Mahlen und Backen im Museum Bözberg

Herbstevent am 09.09.2018 | Mahlen und Backen

Wir zeigen, wie das Korn weiterverarbeitet werden muss um am Ende frisch gebackenes Brot, noch dampfend, aus dem Ofen in der Hand zu halten. Mit einfachen Handmühlen werden wir Korn mahlen und Teig formen, um am Ende den Brotteig im Holzofen auszubacken.

   
110124_mschweizerdesign

24.01.2011 | Redesign www.museum-boezberg.ch

Unsere Website hat ein neues Design erhalten, wir hoffen, dass es auch Ihnen gefällt.

   
090719_SF

19.07.2009 | SF bi de Lüüt

...war heute im Museum Bözberg zu Gast!

   

05.03.2006 | Die Linde von Linn

Anschliessend an die Generalversammlung 2006 zeigte der bekannte Photograph Arthur Dietiker von Brugg eine abwechslungsreiche und spannende Diashow von der Linner Linde. Das Publikum bedankte sich bei Arthur Dietiker mit einem herzlichen Applaus.

   

 

21.03.2005 | Wechsel im Museumsvorstand

Anlässlich der Generalversammlung 2005 wurde bekannt gegeben, dass Gabi Reusser nach langjähriger Vorstandstätigkeit aus beruflichen Gründen austreten wird. Mit Gabi Reusser verlieren wir nicht nur eine engagierte Persönlichkeit im Vorstand. Auch das Vizepräsidium muss neu besetzt werden. Als zukünftige Vizepräsidentin wird das bisherige Vorstandsmitglied, Frau Brigitte Lüthy, Unterbözberg amten.

Leider war es an der GV nicht möglich, für Gabi Reusser eine Nachfolge vorzuschlagen. Der Vorstand erhielt aber die Kompetenz, für die Ergänzung dieses Gremiums und wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, in der Person von Frau Martha Känzig, Oberbözberg, eine geeignete Nachfolgerin gewinnen konnten.

   

 

16.02.2005 | Generalversammlung 2005

Am 16. Februar um 20.00 Uhr findet die Generalversammlung 2005 des Musuemsverein Bözberg in der "Burestube" im Gemeindehaus Oberbözberg statt. Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums wird am Anschluss an die Generalversammlung eine Dia-Show "10 Jahre Musuemsverein Bözberg, eine Zeitreise in Bildern zum Jubiläum", vorgeführt.

   

08.05.2003 | Gültbrief

Neu in der Sammlung des Museums Bözberg befindet sich ein 300 jähriger Gültbrief (Schuldbrief). Der Historiker Max Baumann hat eine nicht autorisierte, unvollständige, Abschrift dieses interessanten Dokumentes verfasst.